Über mich

  1. Start
  2. /
  3. Über mich

Herzlich willkommen auf der neuen Seite mit meiner Musik.

Es handelt sich nicht um klassische Musik.
Sie sehen das Foto. Ich bin fast 70 Jahre alt.
Mit 13 Jahren hatte ich das Gefühl, ich brauche andere Stücke, als die es in der Musikschule gab. So begann alles. Mit Experimenten eines Kindes in einem schwierigen Alter. Das Sanft-Sein war immer da. Ich wollte meine Matador und Lego-Bauten nie zerlegen. Das fand ich schrecklich. Sorry. Meine neuen „Stücke“, oder Fragmente, waren alles andere als sanft. Eher provokativ. Kaufte mir als meine erste Schallplatte die Lukaspassion von Penderecki. Hörte stundenlang die Meistersinger im Radio.
Mit 18 zum Heer. Ich schloss das Schreiben ab. Dachte, das mache ich doch nicht mehr. Danach fühlte ich mich unbegabt und studierte irgendeine Naturwissenschaft.
Aber es ließ mich nicht in Ruhe. Weiterschreiben, Bücher lesen – Eimert‘s Zwölftontechnik, Musikhören. So kommt mein kooperativer Lebens-Stil hervor. Bis jetzt und weiterhin …

Damit Sie nicht enttäuscht sind, wenn Sie das CV lesen: Ich bin Autodidakt und habe das meiste aus Büchern gelernt. Allerdings auch viel von meinem Lehrer Bruno Strobl, einem österreichischen Komponisten der zeitgenössischen Musik.

Ich freue mich über jeden Kommentar oder andere Mitteilungen von Ihnen
(siehe Kontakt oder direkt an g.gottschamel@gmail.com)

Curriculum Vitae
Georg Leopold Gottschamel

1954 in Waidhofen/Th geboren. Studium der Chemie an der TU Wien: Doktorat 1983.
Forschungsmitarbeiter bei den Treibacher Chemischen Werken. Lebt in Guttaring/Kärnten.
Musik immer schon als Hobby betrieben. Komposition betrieben zunächst als Autodidakt.
Seit 2007 in unregelmäßigen Abständen privater Kompositionsunterricht bei Bruno Strobl.

Georg L. Gottschamel was born in Waidhofen/Thaya, Austria, July 31st, 1954. After his secondary education he studied chemistry at the University of Technology of Vienna. He was granted a technical doctorate in 1983.
He is married to Brigitte and father of 3 children.

He got piano lessons from 1962 to 1973. In 1969 he began to compose short pieces for piano as a hobby. In the late nineties began his interest for William Blake, the 18th century poet and painter. He began to write songs to poems of W.B. and other pieces.
From 2007 onwards private studies in composition with Bruno Strobl.